AR in der beruflichen Weiterbildung

  • 06/05/2020

Beschreibung:
Im Fall von Krisen und Naturkatastrophen ist schnelles und koordiniertes Handeln aller Beteiligten von elementarer Bedeutung. Damit dieses gewährleistet wird, müssen die Verantwortlichen der öffentlichen Verwaltungen regelmäßig aus- und weitergebildet werden.

Die Verwendung von Augmented Reality Systeme ermöglicht es, Krisenszenarien vor Ort mit hoher Immersion erlebbar zu machen, während der Bezug zur realen Umgebung und anderen Mitgliedern des Krisenstabs erhalten bleibt. Zudem können Trainer mit Hilfe dynamisch integrierbarer Informationen den Verlauf der Szenarien beeinflussen.

Umfang:
Das Ziel dieser Arbeit ist es, an ein derartiges AR-System / -Szenario anpasste Lehrkonzepte zu erarbeiten und diese anhand von Beispieldaten in einem eigens entwickelten (Wizard-of-Oz-)Prototypen zu evaluieren. Die Gebrauchstauglichkeit hinsichtlich der Erstellung und Nutzung der Inhalte durch Trainer beziehungsweise Teilnehmer soll durch einen menschzentrierten Designprozess sichergestellt werden. (Varianten: Fokus auf den Lehrinhalten / dem pädagogischem Konzept oder Fokus auf der AR-Anwendung bzw. der Untersuchung der jeweiligen Anforderungen)

Ansprechpartner:
Florian König

Share this Post