HAI – Kooperative Haushaltsaufstellung mit Augmented Intelligence

In diesem Forschungsvorhaben werden menschzentriert ein Augmented-Intelligence-System im Kontext der Haushaltsaufstellung in öffentlichen Verwaltungen entwickelt. Aufgrund der komplexen Zusammenhänge (u.a. vielfältige Abhängigkeiten, große Menge an Daten, viele Aggregationsebenen) kommen Menschen in diesem Prozess an ihre kognitiven Grenzen, was Auswirkungen auf die Entscheidungsqualität haben kann. 

Entsprechend besteht hier ein großes Potenzial, diese Entscheidungsprozesse durch künstliche Intelligenz zu unterstützen, Transparenz zu schaffen, Informationen bestmöglich zu nutzen und dadurch Entscheidungsprozesse zu verbessern – sowohl hinsichtlich der Effizienz als auch mit Blick auf die Entscheidungsergebnisse.

Konkret werden die Mitarbeiter im öffentlichen Sektor in dem intensiven und iterativen Prozess der Haushaltsaufstellung unterstützt, indem das zu entwickelnde KI-System bei den Interaktionen und Entscheidungen — durch entsprechende Visualisierungen und Hinweise — Transparenz über die Zusammenhänge schafft, die Nachverfolgbarkeit sicherstellt und vorliegende Abhängigkeiten aufzeigt. Hierdurch wird eine Überforderung in der Analyse und mangelnde Berücksichtigung der Analyseergebnisse in nachfolgenden Haushaltsverhandlungen (u.a. zwischen den verschiedenen Hierarchieebenen) verhindert.