Gemeinsam innovativ handeln

Wie kann die Digitale Transformation des öffentlichen Sektors gestaltet und beschleunigt werden? Durch das Zusammenwirken von Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft entsteht die Grundlage für innovative Lösungen für den öffentlichen Sektor – von der Idee über die Entwicklung bis hin zur Erprobung und Evaluation.

Das JIL wurde im November 2018 als offene, kollaborative Plattform durch die Universität zu Lübeck und die MACH AG gegründet und wird durch das Land Schleswig-Holstein gefördert. Seien Sie dabei!

"Mit dem Joint Innovation Lab schaffen wir ein Ökosystem, in dem sich die unterschiedlichen Akteure über bedeutsame Entwicklungen austauschen und neue Anwendungen erproben können."
Portraitfoto Dirk Schroedter
DIRK SCHRÖDTER
Chef der Staatskanzlei Schleswig-Holstein

Unsere Gründer

"Durch das enge Zusammenwirken der verschiedenen Partner im JIL bauen wir in Schleswig-Holstein ein in Deutschland einzigartiges Ökosystem auf, das die Digitalisierung im Public Sector wesentlich beschleunigt."
Portraitfoto Rolf Sahre
Rolf Sahre
Vorstand MACH AG und Gründer JIL
"Im Joint Innovation Lab stehen Menschen mit ihren Bedürfnissen klar im Vordergrund. Die Software-Entwicklung wird daher menschzentrierten Entwicklungsprozessen folgen."
Portraitfoto Prof. Dr. Herczeg
PROF. DR. MICHAEL HERCZEG
Direktor Institut für Multimediale und Interaktive Systeme der Universität zu Lübeck und Gründer JIL

Digital denken, menschlich handeln – die MACH AG unterstützt Verwaltungen bei der Digitalisierung und Automatisierung von Prozessen. Das Lübecker Unternehmen ist Gründungsmitglied des JIL.​

Forschung, Aus- und Weiterbildung, Transfer und Beratung – das Institut für Multimediale und Interaktive Systeme (IMIS) der Universität zu Lübeck entwickelt nutzergerechte Mensch-Computer-Systeme. Das Institut ist Gründungsmitglied des JIL.

Gefördert durch

Logo des Landes Schleswig-Holstein